Blu-ray Bewertung:
Film:
Bild:
Ton:
Extras:
Fazit:
Blu-ray Technische Daten:

Format / Regionalcode:
Blu-ray
Code A, B & C

Video Auflösung:
Film
---1080p AVC MPEG-4
Extras
---1080p AVC MPEG-4

Bildformat:
1.78:1 (16:9)

Ton Formate:
Dolby Digital 5.1
---Deutsch
---Französisch
---Italienisch
---Spanisch
---Ungarisch
---Polnisch
---Portugiesisch
---Russisch
Dolby True HD 7.1
---Englisch

Hinweis: Englische Tonspur wird auf Hülle falsch als Dolby Atmos-Tonspur bezeichnet.

Untertitel:
Deutsch, Englisch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Ungarisch, Isländisch, Italienisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch, Schwedisch

Extras:
Pannen
Gelöschte Szenen
Versch. Featurettes
Doras Dschungelhaus
Wendecover

Regie:
James Bobin

Darsteller:
Isabela Moner
Eugenio Derbez
Michael Peña

Eva Longoria
Jeff Wahlberg
Madeleine Madden
Nicholas Coombe

Genre:
Adventure / Family

 
Review von Thomas Raemy
Aufgeschaltet am: 19.2.20

Cover-Artwork und Bilder © und Eigentum von Paramount Home Entertainment.
 
 
* Hat dir dieses Review gefallen? Wir hoffen es war hilfreich bei deiner Kauf-Entscheidung. Mit einer Bestellung über unsere Online-Partner kann unsere Arbeit hier auf blurayreviews.ch direkt unterstützt werden und aktuelle Reviews bleiben weiterhin gewährleistet.
'Dora
und die goldene Stadt
'
(Blu-ray Disc)
Online kaufen* bei:
Blu-ray Disc Review:
Dora und die goldene Stadt
Originaltitel: Dora and the Lost City of Gold
Veröffentlichung: 20. Februar 2020
Studio / Verleih: Paramount Pictures
Produktionsjahr: 2019
Länge: 102 min.
Altersfreigabe: Freigegeben ab 6 Jahren
Artikel-Jump: Story | Bild | Ton | Extras | Kritik & Fazit


Die Story:
Dora (Isabela Moner), die den grössten Teil ihres Lebens mit ihren Eltern im Dschungel verbracht hat, muss sich jetzt der Highschool stellen. Und als wäre das nicht schon Abenteuer genug, verschwinden plötzlich auch noch ihre Eltern spurlos. Innerhalb kürzester Zeit befindet sich die furchtlose Entdeckerin gemeinsam mit dem Affen Boots und einer ziemlich chaotischen Gruppe von Teenagern mitten in einem waghalsigen Abenteuer. Schliesslich ist es an Dora, ihr ganzes Dschungel-Know-how zu nutzen, um ihre verschwundenen Eltern zu retten und das Geheimnis um ein verschollenes Inka-Reich zu lösen!

Das Bild:
Video Auflösung / Codierung: 1080p / AVC MPEG-4
Aspect Ratio: 1.78:1 (16:9)

Schärfe:
95%
Kontrast:
90%
Detailzeichnung:
90%
3-D / HD-Effekt:
85%
Kompression:
0%


Bild-Kurzbewertung:
+ Positiv:
- Allgemein sehr hochwertiges Bild mit nur wenigen Schwächen.
- Sehr scharfes Bild mit ebenso überzeugender Detailzeichnung.
- Ausgewogene Kontrastwerte mit ebenso sattem Schwarzwert.
- Sehr natürliche, nur vereinzelt leicht gefilterte Farbwiedergabe.
- Viele Szenen bieten (sehr) gute Plastizität und Tiefenwirkung.
- Negativ:
- Nur wenige Effekt-Aufnahmen wirken z.T. ein bisschen weicher.
- Selten minimaler Detailverlust / Wenige leicht rauschige Shots.

Beim Bild von 'Dora und die goldene Stadt' von Regisseur James Bobin bekommt man es mit einer Qualität zu tun, die allgemein auf sehr hohem Niveau angesiedelt ist. Dabei wirkt die hier vorliegende Präsentation nicht nur fast durchgehend sehr scharf, sondern ebenso detailliert.

Ausnahmen bilden in erster Linie ein paar vereinzelte CGI- / Effekt-Aufnahmen die gelegentlich ein kleines bisschen weicher aussehen können. Ausserdem sind ein paar dunklere Szenen in ihrer Detailzeichnung minimal eingeschränkt. Das nur in ein paar wenigen dunkleren Szenen leicht verrauscht wirkende (digital gefilmte) Bild hat zudem den Vorteil, dass der Kontrast in der Regel ausgewogen ist und der Schwarzwert schön satt wirkt. Die Farben kommen recht kräftig und natürlich rüber und weisen nur selten eine leichte Filterung auf. Trotzdem weist das Bild eine vielfach (sehr) gute Plastizität und Tiefenwirkung auf und strahlt dementsprechend auch mehr als genug High-def Feeling aus. Ausserdem arbeitet die Kompression durchgehend überaus sauber.

Schlussendlich werden einem beim Bild der Nickelodeon-Cartoon-Realverfilmung zwar keine absoluten Referenzwerte geboten aber man bewegt sich, wie bereits erwähnt, auf einem technisch äusserst hohen Bildniveau. Zwar kein volle 5 Sterne-Wertung, aber nah dran!



Der Ton:
Getestet: Deutsch Dolby Digital 5.1

Tonmässig wird einem bei 'Dora and the Lost City of Gold', so der englische Originaltitel des Films, zwar keine allzu spektakuläre Surround-Kulisse geboten, aber für ein Family-Adventure kann sich der Film, trotz Dolby Digital 5.1-Codierung, hören lassen. Dank dem gezielten Einsatz von Umgebungsgeräuschen und der Filmmusik verfügt der Film über eine sehr solide Surround-Atmosphäre die in der Regel als natürlich bezeichnet werden kann und in den actionlastigeren Szenen ein bisschen gezielter ausfällt. Schlussendlich sind es aber vor allem die Dialoge die bei der hier vorliegenden Abmischung das wichtigste Sound-Element darstellen und deren gute Verständlichkeit von einer ausgewogenen Balance profitiert. Ein sehr solider 4-Sterne-Tonmix.

Ausserdem sind auf dieser Blu-ray u.a. folgende Tonspuren enthalten:
Dolby Digital 5.1: Französisch, Italienisch, Spanisch
Dolby Atmos: Englisch
 
 
  Die Extras:
Bei den Extras der 'Dora und die goldene Stadt' Blu-ray wird der Anfang von ein paar amüsanten Bloopers vom Set ('Pannen', ca. 2 min.) gemacht. Nebst elf 'Gelöschten und erweiterten Szenen' (ca. 13 min.) gibt's unter 'Alles über Dora' (ca. 9 min.), 'Könnt ihr Pelicula sagen?' (ca. 5 min.) und 'Dora in Blumenvision' (ca. 4 min.) ein paar gute Einblicke in die Entstehung des Films zu sehen - wobei die Macher auch auf die kurze Zeichentrick-Sequenz eingehen. Der Abschluss wird von 'Doras Dschungelhaus' (ca. 4 min.), einer Set-Führung mit der Hauptdarstellerin, gemacht.

Ausserdem erwähnenswert: Paramount Pictures hat sich auch bei dieser Blu-ray Disc für ein Wendecover entschieden, dank dem man sich glücklicherweise nicht über das nach wie vor lästige (und zurecht unbeliebte) FSK-Logo auf der Cover-Vorderseite zu ärgern braucht.
 
 
Kritik & Unser Fazit:
'Dora the Explorer', zu Deutsch einfach nur 'Dora', ist einem vor allem dann ein Begriff, wenn man Kinder im Vorschulalter hat. Die Cartoon-Serie von Nickelodeon setzt dabei auf kurze Animations-Abenteuer bei denen die 7-jährige Dora, zusammen mit ihrem Affen, Rätsel und Matheaufgaben löst - eben: Voll und ganz zugeschnitten auf ein sehr junges Publikum. Bei der Realverfilmung von Regisseur James Bobin setzt man die Alterslatte ein bisschen höher und schickt eine Dora im Teenager-Alter auf ein Abenteuer im Amazonas-Gebiet, das ganz bewusst Erinnerungen an Indiana Jones und Lara Croft wach werden lässt, aber dennoch voll und ganz auf sein nach wie vor jugendliches Zielpublikum zugeschnitten ist. Kurz: Ein Film für die Kids.

Die Familientauglichkeit von 'Dora und die goldene Stadt', im englischen Original als 'Dora and the Lost City of Gold' bekannt, steht ganz ausser Frage - auch deshalb, weil der Film bewusst einige Elemente des Cartoons einbaut und somit auch seiner Quelle und Herkunft treu bleibt.

Tatsächlich keine leichte Aufgabe bei einer Realverfilmung eines dermassen auf klein(st)e Kinder ausgerichteten Quellmaterials. Interessanterweise funktioniert das im Fall von diesem Film, der sich zum Glück auch nicht sonderlich ernst nimmt und - zumindest aus der Sicht von einem erwachsenen Publikum - fast schon wie eine durch den Klischeewolf gedrehte Adventure-Parodie daherkommt. So wird nichts ausgelassen und tatsächlich weiss der Film über weite Strecken ganz gut zu unterhalten und dürfte vor allem die Kids unter den Zuschauern bei Laune halten - auch deshalb, weil die Darsteller, vor allem Dora-Darstellerin Isabela Moner, sympathisch und gut aufgelegt sind und das einfach gestrickte und vorhersehbare Abenteuer etwas aufwerten.

Wer also keine grossen Erwartungen hat und seine Kids mit einem farbenfrohen und (sehr) leicht verdaulichen Dschungel-Abenteuer zwischendurch ein bisschen bei Laune halten will, der dürfte bei 'Dora und die goldene Stadt' richtig liegen. Kurzweilig - nicht mehr, aber auch nicht weniger.

In technischer Hinsicht gibt's an 'Dora und die goldene Stadt' nicht allzu viel auszusetzen. Der deutsche Dolby Digital 5.1-Ton ist, vor allem im Vergleich mit dem englischen 7.1-Mix, zwar ein bisschen eingeschränkt, kann aber als zufriedenstellend bezeichnet werden, während das Bild sogar Werte auf sehr hohem Niveau abliefert. Dementsprechend hat die Präsentation auf der hier vorliegenden Blu-ray Disc von Paramount Pictures dann auch mehr als genug High-def Feeling zu
bieten. Ausserdem bietet der Titel eine recht solide Auswahl an Bonus-Features die auch ein paar recht gute und informative Einblicke in die Entstehung des Films bieten - plus einigen Deleted Scenes.

Ein klarer Fall für Familien mit jungen Kindern: Mit 'Dora und die goldene Stadt' wird einem ein nettes und anspruchsloses Family-Adventure geboten das auf Blu-ray vor allem mit sehr gutem Bild punktet.
Top | Reviews-Index | Home
Blu-ray Disc Bewertung:
Film:
Bild:
Ton:
Extras:
Gesamt-Fazit:
 
Blu-ray Screenshots:
Preview-Screenshots zur vergrösserten Ansicht anklicken.

Hinweis: Screenshots wurden als Full-HD Quelle (1920x1080 Pixel) gespeichert und sind lediglich zur besseren Internet-Darstellung auf 1280x720 Pixel verkleinert worden (inklusive einer leichten JPEG-Kompression). Es wurden keine Veränderungen an Schärfe, Kontrast oder an den Farben vorgenommen.
   
 
'Dora
und die goldene Stadt
'
(Blu-ray Disc)
Online kaufen* bei:
* Hat dir dieses Review gefallen? Wir hoffen es war hilfreich bei deiner Kauf-Entscheidung. Mit einer Bestellung über unsere Online-Partner kann unsere Arbeit hier auf blurayreviews.ch direkt unterstützt werden und aktuelle Reviews bleiben weiterhin gewährleistet.