Blu-ray Bewertung:
Film:
Bild:
Ton:
Extras:
Fazit:
Blu-ray Technische Daten:

Format / Regionalcode:
Blu-ray
Code B

Video Auflösung:
Film
---1080i VC-1
Extras
---1080i VC-1

Bildformat:
1.78:1 (16:9)

Ton Formate:
DTS-HD High Res. 5.1
---Deutsch

Untertitel:
(keine)

Extras:
Alaska: Anleitung zum...
Wendecover

 

Produziert von:
Steve Robinson
James Smith
Mary Donahue
Chris Rantamaki

Eine Produktion von:
Discovery Channel

Genre:
Naturdokumentation

 
Review von Thomas Raemy
Aufgeschaltet am: 14.2.10

Cover-Artwork und Bilder © und Eigentum von Polyband / Discovery Channel
 
 
* Hat dir dieses Review gefallen? Wir hoffen es war hilfreich bei deiner Kauf-Entscheidung. Mit einer Bestellung über unsere Online-Partner kann unsere Arbeit hier auf blurayreviews.ch direkt unterstützt werden und aktuelle Reviews bleiben weiterhin gewährleistet.
'Expedition Alaska'
(Blu-ray Disc)
Online kaufen* bei:
oder bei:
Blu-ray Disc Review:
Expedition Alaska
Originaltitel: Expedition Alaska
Veröffentlichung: 27. November 2009
Studio / Verleih: Polyband / Discovery Channel
Produktionsjahr: 2008
Länge: 95 min.
Altersfreigabe: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Artikel-Jump: Inhalt | Bild | Ton | Extras | Kritik & Fazit

Die Story:
In tiefster Wildnis begeben sich verschiedene Experten auf eine abenteuerliche Expedition. Ob mit dem Kajak zwischen bis zu 15 Meter hohen Eisblöcken, in den eisigen Tiefen der Gletscherspalten oder im Packeis der Arktis - die Teams setzen ihr eigenes Leben aufs Spiel, erleben aber auch die unendliche Wildnis Alaskas. Diese Dokumentation zeigt den Einfluss des Klimawandels auf Amerikas letzte Wildnis. Die Auswirkungen der Erderwärmung zu belegen ist ihre Mission. Ihre Berichte über den möglichen Zusammenbruch der Ökosysteme könnten ganze Arten und Lebensräume retten. Aber zuerst müssen die Forscher diese waghalsige Expedition überleben...


Das Bild:
Video Auflösung / Codierung: 1080i (50Hz) / VC-1
Aspect Ratio: 1.78:1 (16:9)

Schärfe:
65%
Kontrast:
70%
Detailzeichnung:
50%
3-D / HD-Effekt:
45%
Kompression:
5%


Bild-Kurzbewertung:
+ Positiv:
- Grundsätzlich solide, aber etwas inkonsistente, 1080i-Bildpräsentation.
- Ruhigere (Weitwinkel- bzw. Luft-) Shots sind recht scharf und detailliert.
- Hellere Tageslicht-Aufnahmen bieten gute Kontrast- und Farbwerte.
- Vereinzelte (hellere) Aufnahmen bieten eine sehr solide Plastizität.
- Negativ:
- Bild dürfte allgemein noch etwas schärfer und detaillierter wirken.
- Vereinzelt leichter Detailverlust in dunklen Szenen / Bildbereichen.
- Wenige (Helmkamera- und Archiv-) Shots bestehen aus SD-Material.
- Vereinzelt sind leichte Doppelkonturen (= 1080i-Artefakt) erkennbar.
- Teils leichtes Videorauschen sowie minimale Banding-Artefakte zu sehen.

Die Discovery Channel-Produktion der 2-teiligen Natur-Dokumentation 'Expedition Alaska' liegt auf Blu-ray als 1080i / 50Hz Präsentation vor - und gehört bildmässig leider nicht in die gleich gute Kategorie wie man es von anderen Dokumentationen wie z.B. Planet Erde oder IMAX: Alaska her kennt - dabei sind hier durchaus einige gute Ansätze vorhanden, wobei interessanterweise vor allem Weitwinkel- bzw. Luftaufnahmen die besten Resultate liefern (besonders wenn es um Schärfe- und Detailzeichnung geht). Ansonsten wirkt das Bild aber grösstenteils eher weich und ist gelegentlich sogar leicht unscharf bzw. auf SD-Niveau angesiedelt - wobei vereinzelte Aufnahmen (wie z.B. Helmkamera- und Archiv-Aufnahmen) auch tatsächlich aus SD-Bildmaterial bestehen.

Am besten schneidet 'Expedition Alaska' beim Kontrast und den Farben ab. Zwar werden auch hier keine wirklichen Top-Werte erreicht, aber immerhin werden einem hier recht ausgewogene bzw. natürliche Werte geliefert - wobei das Bild trotzdem grösstenteils nicht allzu plastisch wirkt und nur vereinzelte Aufnahmen zu bieten hat, die eine etwas überzeugendere Plastizität bzw. Tiefenwirkung aufweisen. Dass es sich hier um eine 1080i Halbbild-Präsentation handelt, macht sich zudem in den teils gut sichtbaren Doppelkonturen und dem vereinzelt sichtbaren Kantenflimmern bemerkbar - wobei man in dieser Hinsicht aber schon schlimmeres gesehen hat. Qualitativ, aber auch rein visuell ein eher unterdurchschnittliches High-def Erlebnis!


Der Ton:
Getestet: Deutsch DTS-HD High Resolution 5.1

Die deutsche Tonspur von 'Expedition Alaska' liegt zwar als DTS-HD High Resolution 5.1 Mix vor - aber wirklich viel her macht die Abmischung nicht. Hauptproblem ist hier die angewandte Voice-Over Synchronisation bei der die Original-Stimmen der Expeditions-Teilnehmer jeweils noch leise im Hintergrund zu hören sind - und zudem auch sämtliche anderen Sound-Elemente sehr stark in den Hintergrund gerückt werden. Die Musik und einige wenige Umgebungsgeräusche schaffen es dennoch, wenn auch meist nur sehr leise, auf die hinteren Surround-Lautsprecher - aber es wäre falsch hier von echter Räumlichkeit zu sprechen. Dafür kommen die deutschen Stimmen leider etwas zu aufdringlich, wenn auch durchgehend immer bestens verständlich, daher. Man darf davon ausgehen, dass die englische Original-Fassung etwas homogener klingen würde, aber leider ist auf dieser Disc nur die deutsche Ton-Fassung vorhanden.
 
 
  Die Extras:
Bei den Extras von 'Expedition Alaska' wird einem eine vollwertige weitere 'Discovery Channel'-Dokumentation geboten die sich dem Thema Alaska in etwas anderer Form annimmt - und zwar in Sachen Survival-Training! 'Alaska: Anleitung zum Überleben' (ca. 48 min.) lobenswerterweise auch hochauflösend (1080i, VC-1) vorliegend, bietet allerdings noch weniger wissenschaftliche Ansätze als es die 2-teilige Haupt-Dokumentation tut und zeigt den Überlebens-Künstler Les Stroud beim wenig lehrreichen Kampf gegen Wind und Wetter. Alles in allem nicht gänzlich uninteressant, aber schlussendlich eine weitere oberflächliche Aneinanderreihung von unnötig waghalsigen Stunts bzw. Mutproben vor der immerhin sehenswerten Kulisse Alaskas.

Ebenfalls erwähnenswert: Das Polyband-Label hat die 'Expedition Alaska' Blu-ray mit einem Wendecover ausgestattet bei dem das lästige FSK-Logo fehlt.
 
 
Kritik & Unser Fazit:
Ach, die liebe BBC hat uns schon gewaltig verwöhnt in den letzten Jahren! Natur- und Tierfreunde werden jedes Jahr mit neuen atemberaubenden, unterhaltsamen und zudem sehr lehrreichen Natur-Dokumentationen beliefert bei denen entweder das ganze Spektrum der Tierwelt, wie z.B. bei Planet Erde, oder spezifische Gebiete und Lebensräume, wie z.B. bei Die Südsee oder Yellowstone, abgedeckt werden. Dass es im Vergleich zu diesem extrem hohen Produktions-Niveau andere Filmer & Produzenten sehr schwer haben, wird mit der hier vorliegenden Discovery Channel-Produktion 'Expedition Alaska' leider nur allzu sehr verdeutlicht. Anstatt wissenschaftlicher Fakten gibt's hier nämlich Action - und zwar von der reisserischen bzw. der dümmlichen Art.

Der wirkliche Aufhänger der 2-teiligen Dokumentations-Reihe ist nämlich nicht der angepriesene Klimawandel, sondern vielmehr die unterschiedlichen Gefahren denen sich die Möchtegern-Abenteurer... ähm, Entschuldigung, die der Expedition angehörigen Wissenschaftler in den unmöglichsten Situationen aussetzen - mitunter sogar lebensgefährliche, denn wenn einer der Teilnehmer fast von einer Gletschermühle verschluckt wird oder zwei andere Teilnehmer nach einem Rafting-Unfall fast das Zeitliche segnen, dann muss man sich als Zuschauer fragen, wo hier der wissenschaftliche Ansatz sein soll. Auch die stellenweise beeindruckenden Bilder können über diese enorme inhaltliche Leere nicht hinwegtäuschen.

Innerhalb der 95-minütigen Laufzeit beschränken sich die wirklich gelungenen Naturaufnahmen allerdings auf einige wenige Momente. Umso mehr beschäftigt sich die Kamera dafür mit den Expeditions-Teilnehmern die hier in drei Teams unterteilt wurden und sich, zumindest vordergründig, mit den Problemen des Klimawandels auseinandersetzen - grösstenteils aber nur oberflächliche Floskeln von sich geben. Etwas gutes hat die actionlastige und dramatische Inszenierung aber dennoch, denn vielleicht kann man so den ein oder anderen Zuschauer für den Klimaschutz sensibilisieren der sich ansonsten für dieses Thema wenig interessiert hätte. Uns hat die sehr amerikanische Herangehensweise allerdings grösstenteils wenig beeindruckt.

Ebenso wenig waren wir von der technischen Umsetzung von 'Expedition Alaska' beeindruckt, denn im Vergleich mit anderen Titeln muss man hier mit einer eher unterdurchschnittlichen Bild- und Tonpräsentation leben. Vor allem dürfte hier das Bild noch schärfer und detaillierter wirken, und zudem kommt es teilweise zu Doppelkontur- und Flimmer-Artefakten, die bei 1080i-Präsentation allerdings häufig anzutreffen sind - dafür kommen hier einige Luftaufnahmen gut zur Geltung! Der Ton wiederum leidet unter einer wenig effizienten Voice-Over Synchronisation, während die Extras mit einer
weiteren Alaska-Dokumentation punkten die allerdings auch mehr Adventure-Trip als Wissenschafts-Unterhaltung ist.

Unser Ding war's nicht - weder inhaltlich, noch qualitativ. Wer andere Discovery Channel-Dokus kennt und den Stil dieser Produktionen mag, der liegt bei der 'Expedition Alaska' Blu-ray unter Umständen aber dennoch richtig.
Top | Reviews-Index | Home
Blu-ray Disc Bewertung:
Film:
Bild:
Ton:
Extras:
Gesamt-Fazit:
 
Blu-ray Screenshots:
Preview-Screenshots zur vergrösserten Ansicht anklicken.

Hinweis: Screenshots wurden als Full-HD Quelle (1920x1080 Pixel) gespeichert und sind lediglich zur besseren Internet-Darstellung auf 1280x720 Pixel verkleinert worden (inklusive einer leichten JPEG-Kompression). Es wurden keine Veränderungen an Schärfe, Kontrast oder an den Farben vorgenommen.
   
 
'Expedition Alaska'
(Blu-ray Disc)
Online kaufen* bei:
oder bei:
* Hat dir dieses Review gefallen? Wir hoffen es war hilfreich bei deiner Kauf-Entscheidung. Mit einer Bestellung über unsere Online-Partner kann unsere Arbeit hier auf blurayreviews.ch direkt unterstützt werden und aktuelle Reviews bleiben weiterhin gewährleistet.